Selbstkontrolle Ihrer Liegenschaft


Nicht jeder Mieter oder Eigentümer einer Liegenschaft findet regelmäßig die Zeit sein Refugium zu überprüfen. Dabei wäre dies laut Gesetz und ÖNORM B 1300 (Objektsicherheitsprüfung für Wohngebäude) oftmals in regelmäßigen Abständen erforderlich.

Sollten Sie die Zeit finden oder diese sich bieten, würde es nicht schaden, wenn Sie doch einige grundlegende Dinge in Ihrem Wohnbereich überprüfen. Dazu zählt unter anderem natürlich die Gasheizung. Wann wurde diese das letzte Mal gewartet? Ist eine Prüfplakette vorhanden?

Wussten Sie, dass die Wartung immer vom Bewohner durchzuführen ist, unabhängig ob dieser Eigentümer oder Mieter ist?

Wird die Wartung nicht regelmäßig durchgeführt (je nach Gerät zumindest alle zwei Jahre, meist jährlich erforderlich) so haftet keine Versicherung bei Unfällen oder Mängel. Dies gilt natürlich sinngemäß auch für Vermieter. Auch ein Vermieter hafte nicht für Schäden oder Unfälle mit Gasthermen, wenn der Mieter seiner Überprüfungspflicht nicht nachgekommen ist.

Bei der Überprüfung ihrer Therme sollten Sie auch darauf achten wie viel Druck diese noch aufweist. Ist das Barometer noch im grünen Bereich? Wenn nicht, gehört die Heizung entweder entlüftet oder die Leitungen nachgefüllt. Fehlender Druck könnte auch bedeuten, dass die Rohrleitungen undicht sind. Hören Sie eventuell ein Gluckern bei den Heizkörpern oder im Verteiler der Fußbodenheizung? Diese Indizien können auf undichte Leitungen hindeuten. In so einem Fall sollten Sie darüber nachdenken und eventuell überprüfen ob sie nasse Flecken an Wänden oder Böden (insbesondere im Bereich Sockelleisten) haben.

Ihr Baumeister aber auch Ihr Installateur prüft gerne die Leitungen nach und füllt die Heizung gegebenenfalls nach. Diese Überprüfung und auch das Nachfüllen, geht in den meisten Fällen sehr rasch und ist auch nicht sonderlich kostenintensiv. Jedenfalls aber günstiger als ein Wasserschaden oder gar eine kaputte Therme.

Ebenso wichtig ist beispielsweise das Nachziehen von Acrylfugen. Sämtliche dauerelastische Fugen wie Acrylfugen und Silikonfugenmüssen alle zwei Jahre erneuert werden. Ist dies nicht der Fall bzw. kann dies nicht nachgewiesen werden, kann es zu Haftungsausschlüssen der Versicherung bei Schäden kommen.

Immer wieder höre ich bei meiner beruflichen Tätigkeit das Menschen Rissen an Wänden und Decken beim Wachsen zusehen. In so einem Fall, machen Sie sich mit einem Lineal und einem Filzstift einen Indikator. Prüfen Sie alle paar Wochen / Monate ob sich der Riss verändert hat. Alternativ können Sie auch eine dünne Glasscherbe mit zwei Punkten Superkleber über den Riss ankleben. Reißt die Scherbe, wächst der Riss weiter.

Sollten Sie es wünschen diesbezüglich eine fachliche Meinung einzuholen, rufen Sie einen Baumeister oder Bausachverständiger an. Als Faustformel gilt, ist ein Wachstum festzustellen: Baumeister sofort holen! Im Bedarfsfall ist hier ein sogenannter Rissspion durch einen Fachmann zu setzen.

Allgemein gilt, nicht allzu lange bei Mängeln oder Schäden zuzusehen. In den seltensten Fällen wird es dadurch besser. Meistens verschlechtert sich die Situation, was zu sehr hohen Kosten in der Sanierung führen kann.

Wichtig bei der regelmäßigen Überprüfung ist auch die Überprüfung von Sicherheitseinrichtungen. Wann haben Sie das letzte Mal die Batterien Ihre Rauchmelder getauscht? Oder überprüft ob die Alarmanlage auch noch funktionsfähig ist? Derartige unkomplizierte einfache Überprüfungen können im Ernstfall zwischen Leben und Tod entscheiden. Gerne bietet Ihnen die Firma DI Robert Peterlik GmbH Überprüfungen laut ÖNORM an. Bei diesen Überprüfungen kontrollieren wir nicht nur augenscheinlich und offensichtliche Mängel, wir kontrollieren auch Wartungsintervalle wie oben beschrieben von Thermen aber auch anderen Heizungen wie Wärmepumpen, sowie Garagentoren und anderen mechanischen Elementen.

Apropos Sicherheit, wann haben Sie das letzte Mal das Schloss Ihre Eingangstüre getauscht? Wissen Sie noch wie viele Schlüssel Sie haben? Wie viele Schlüssel Sie nachmachen lassen haben und wie viele Sie bereits verloren haben? Denken Sie über all diese Punkte nach und ob es nicht sinnvoll wäre einmal augenscheinlich selbst die eigenen vier Wände zu inspizieren.

Gerne stehen wir Ihnen nach telefonischer Vereinbarung sowohl persönlich als auch per Videochat zur Verfügung. Ihre Sicherheit ist uns wichtig!

Eine Begehung unserseits laut Norm, ist kostengünstig und befreit Sie grundlegend aus der Haftung. Sie erhalten von uns ein Protokoll sowie einen Maßnahmenkatalog. Auf Wunsch ist es auch möglich, bei uns ein WakeUp Service zu buchen. In diesem Fall erhalten Sie immer kurz vor Garantieabläufen aber auch vor Serviceintervallen eine Mail oder einen Anruf. Die Kosten amortisieren sich im ausbleibenden Schadenfall sofort.

Alternativ, oder ergänzend, begutachten wir auch gerne nur auf Mängel oder Schäden und erstellen unverbindliche Kostenvoranschläge für Sie.

Nutzen Sie in diesem Zusammenhang auch gleich unseren Service der Konsensüberprüfung. Dabei prüfen wir anhand der baubewilligten Unterlagen ob alles Adaptierungen du Verbesserungen an Ihrer Liegenschaft bewilligt sind oder eventuell einer Nachjustierung bei der zuständigen Behörde bedürfen.

 

Bei vielen dieser Punkte ist es gar nicht notwendig, dass wir bei Ihnen vorbeikommen. Vieles kann mittels Videochat oder Telefonat bzw. Mail mit Fotos erledigt werden.

 

Ihre

DI Robert Peterlik GmbH

 

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0