Offener Brief an Bundesminister Mario Kunasek

Herr Bundesheer Bundeswehr Soldat Militär
Herr Bundesheer Bundeswehr Soldat Militär

DI(FH) Robert Peterlik MSc

Weichselgartenweg 14

7201 Neudörfl

 

Bundesminister

Mario Kunasek

Roßauer Lände 1

1090 Wien

 

 

Betrifft: Rekruten

 

Offener Brief!

 

Sehr geehrter Herr Bundesminister

Werter Parteikollege

 

Ihre Angelobung liegt nun doch schon einige Monate zurück und die Ergebnisse, welche Sie bis dato in ihrem Amt erreicht haben, gefallen mir als Person subjektiv sehr gut.

Vorweg darf ich anmerken, dass ich hoch erfreut war, dass das Amt der Landesverteidigung nicht nur in die Hände eines FPÖ Politikers gelegt wird, sondern auch in die Hände eines Soldaten. Zumindest einer Ihr Vorgänger, hielt offensichtlich ja nicht sehr viel vom Heer und dessen was dieses so täglich und insbesondere im Katastrophenfall vollbringt. Gut, wie es sein kann, dass jemand Verteidigungsminister wird, der nie selbst gedient hatte und somit die vermittelten Werte gar nicht verstehen kann, werde ich als einfacher Bürger nie verstehen (Norbert Darabos).

Im Februar 2013 als noch bevor Klug den Minister Darabos ablöste, sprach dieser einige Punkte an von denen ich nun guter Hoffnung bin, dass Sie diese in Ihrer Amtszeit wieder korrigieren werden. Damit meine ich nicht nur das Brüllverbot und das sowieso sinnlose finanzielle Ausbluten des Heeres welches Ihr direkter Vorgänger Herr Doskozil ja bereits deutlich eingeschränkt hat. Ich meine auch nicht primär den Ausverkauf von Kasernengeländen auf denen nun wunderschöne Reihenhaussiedlungen, wie etwa am ehemaligen Sportplatz der Maximiliankaserne in Wr. Neustadt wo ja das Jagdkommando angesiedelt ist, entstehen. Ich meine die Weicheierpolitik die dieses Land impliziert hat.

Nicht nur, das unser Schulsystem  unter Heinisch – Hosek so derartig ruiniert wurde, das wir nun kaum noch eine Chance haben es zu sanieren und dabei noch gar nicht die gesamte Auswirkungen des Handelns dieser Person für die Zukunft erahnen können. Fakt ist, dass wir im Pisa Vergleich weit abgeschlagen wurden. Aus meiner eigenen Erfahrung als Unternehmer kann ich Ihnen nur sagen, welche Menschen aus höherer berufsbildender Schule und Universität kommt, ist für den freien Markt unbrauchbar. Abgesehen von horrenden unrealistischen Gehaltsvorstellungen gibt es genau nichts!

Insbesondere kein selbstständiges Denken oder gar handeln. Die letzte Institution in Österreich, welche zumindest noch einen letzten Funken an logischen Denken aber auch am Einhalten von Vorgaben vermittelt ist das Bundesheer. Hier werden Jugendliche noch zu Männern erzogen. Hier wird noch erklärt was Kameradschaft aber auch Pflicht und Gehorsam bedeutet. Hier werden Befehlsketten in das Gedankengut impliziert und auch das Wissen über Konsequenzen, wenn man sich nicht daran hält. Auch wird beim Bundesheer das logische Denken gefördert. Denn Dienst an der Waffe gibt es erst nach Einschulung wo einem jungen Rekruten vorab sehr wohl klar gemacht wird, dass wenn er diese auf jemand anderen richtet und abdrückt die Person töten kann.

 

Werter Herr Minister ich bitte sie daher dringend, den Antisparkurs weiter zu verfolgen, damit das Heer für die Landesverteidigung und den Katastrophenschutz wieder fit zu machen und weiterhin den jungen Rekruten diese Werte zu vermitteln. Vergessen Sie bitte diesen Schwachsinn mit Brüllverbot und Streichelkurs. Sorgen Sie dafür, dass die Herren wieder geformt und auf das Leben danach vorbereitet werden. Und sollte es ich finanziell ausgehen, denken Sie doch mal darüber nach dem Wehrdienst wieder auf zumindest 8 Monate auszuweiten. Zu meiner Zeit war es nicht möglich binnen 5 Monaten zum Gefreiten befördert zu werden, und das war auch richtig so!

 

Glück auf Herr Minister

 

Hochachtungsvoll

 

FPÖ Neudörfl

Gemeindevorstand Ortsparteiobmann

 

Ing. DI(FH) Robert Peterlik MSc

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Hier klicken um anzurufen


DI Robert Peterlik GmbH   

7201 Neudörfl, Hauptstrasse 18

Tel./Fax: +43 2622 77325 | office@perodast.at

FB: www.facebook.com/baumeister.peterlik  | Twitter: @RobertPeterlik  | Skype: r.peterlik | Instagram: robert_peterlik 

Ältere Blogbeiträge können Sie auf FB nachlesen oder auf Amazon sowie im Shop als E-Book bestellen.


So findet man uns


Jetzt neu! Das Buch zum Nachlesen

Was Sie als Bauherr wissen sollten!

Die gesammelten Werke 2016

des Blog von Baumeister Peterlik

Die gesammelten Werke 2017

des Blog von Baumeister Peterlik