Veraltete Führungskräfte

Veraltetete Führungskräfte

 

Ich hatte kürzlich das Vergnügen an einer Besprechung teilzunehmen, welche von einer, nicht mehr ganz tau frischen Führungskraft geführt wurde. Bei dieser Besprechung war das mittlere Management der Firma vertreten. Der Chef war nicht anwesend und auch die Bereichsleiter nicht. In diesem Zusammenhang muss man festhalten, dass alle Anwesenden zwischen 20 und 45  Jahren waren,  ausgenommen der Führungskraft welche sich vom Alter her bereits in Richtung 60 bewegt!

Grundsätzlich habe ich nichts gegen Erfahrung in der Führungsebene. Finde dies sogar als recht zielführend. Schlecht ist es jedoch, wenn diese Führungskraft im Berufsfeld nur angelernt wurde, und das auch schon einige Zeit zurückliegt. Noch schlechter ist es wenn sich diese Person im Laufe der Jahre auch nicht weitergebildet hat.

Somit kommt es zwangsläufig zu Reibungspunkten mit gut ausgebildetem jungem Fahrpersonal welches up to date ist. 

Wirklich bedenklich wird es, wenn bei solchen Besprechungen dieser Befehlsgeber auf seine Macht und seinen Willen besteht.

Im konkretem fall kann dies zum Niedergang des Unternehmens führen. Denn zum Einen spielt das wichtigste Glied, das mittlere Management nicht auf Dauer mit und zum Anderen verursacht diese Kosten im Unternehmen. Kosten mit denen nicht gerechnet wird.

Ich empfehle daher allen Angestellten sich schleunigst von einem derartigen Unternehmen, aber auch von einem Unternehmen in dem der Chef derartige Personen deckt zu verabschieden. Der Niedergang ist vorprogrammiert. Derartige Personen kommen weder mit der Digitalisierung zu recht noch mit der schneller werdenden Fachmaterie die sich permanent ändert!

Diese Relikte, diese Fossilien zerstören oftmals funktionierende Strukturen und schieben das scheiternde Ergebnis auf alle anderen Beteiligten.

Daher kann ich auch nur den Vorgesetzten von solchen Leuten raten sich sofort zu distanzieren.

Es mag durchaus sein, dass solche Personen durch langjährige Kontakt an gute Projekte herankommen, aber was hilft das, wenn bereits in der Kalkulation auf die derzeitigen Bedingungen am Markt und im Bezug auf die Gesetzte aus Unwissenheit nicht geachtet wird und sich dies über die Projektdurchführung weiter erstreckt. Strafen und Mehrkosten sind die Folge. Welche die geplanten Gewinne auffressen und im schlimmsten Fall in negative Zahlen umwandeln.

In meinem konkreten Fall, war die Überheblichkeit dieser Person so groß, dass auch ein kollektiver Tenor allen Anwesenden welche seine Behauptungen und Vorschlag mit guten Argumenten widerlegten ohne Gegenargumente abgeschmettert wurden.

Sie können sich das Erstaunen in den Gesichtern der anwesenden Jungscharr sicherlich vorstellen. Ausnahmslos alle Anwesenden mussten sich einen schwachsinnigen Monolog bis zum Ende anhören ohne das Recht zu bekommen Einwände vorzubringen oder gar Richtigstellungen zu verlautbaren. Ausgenommen meiner Person. Ich verließ den Raum kommentarlos auf Grund meiner Sonderposition mit einem massiven Brechreiz und dem Wissen über die hilflose Unfähigkeit dieser Person.

Es ist überaus bedauerlich, wenn sich deine Führungskraft Fehler nicht eingestehen kann und händeringend nach Ausflüchten sucht und dabei nicht vor ungerechtfertigten Schuldzuweisungen zurückschreckt. Ein Armutszeugnis einer gescheiterten Person! Nur Rücktritt kann hier noch helfen. Überaus peinlich, wenn diese Person sich derartiges nicht eingestehen kann.

Konsequenzen im vollen Ausmaß sind die einzige logische Schlussfolgerung. Ist diese nicht möglich oder wird darauf verzichtet, und ich rede nicht von einer Anbahnung, ist das Verlassen des Unternehmens für alle Untergebenen die einzige Lösung. Denn so etwas schädigt nicht nur die Moral sondern belastet auch die Psyche jedes einzelnen. So etwas führt zu Burn Out und Depression und schädigt das Unternehmen noch weiter, sofern es dann überhaupt noch besteht.

Es ist unumgänglich sich ständig in fachlicher wie auch in wirtschaftlicher und juristischer Hinsicht weiterzubilden. Das Ausruhen auf Erfahrungen und altem Wissen ist in der heutigen Zeit ein No Go welches für kein Unternehmen mehr tragbar ist.

 

Mit freundlichen Grüßen 

DI Robert Peterlik GmbH

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Hier klicken um anzurufen


DI Robert Peterlik GmbH   

7201 Neudörfl, Hauptstrasse 18

Tel./Fax: +43 2622 77325 | office@perodast.at

FB: www.facebook.com/baumeister.peterlik  | Twitter: @RobertPeterlik  | Skype: r.peterlik | Instagram: robert_peterlik 

Ältere Blogbeiträge können Sie auf FB nachlesen oder auf Amazon sowie im Shop als E-Book bestellen.


So findet man uns


Jetzt neu! Das Buch zum Nachlesen

Was Sie als Bauherr wissen sollten!

Die gesammelten Werke 2016

des Blog von Baumeister Peterlik

Die gesammelten Werke 2017

des Blog von Baumeister Peterlik