Gefahren von Regen für Rohbauten

Rohbauten bestehen aus Ziegeln welche wiederum aus gebranntem Ton bestehen. Ziegel können somit Wasser aufnehmen. Man spricht dabei von Saugverhalten. Ziegel werden daher herstellerseitig auch foliert geliefert. Grundsätzlich ist die Oberfläche des Ziegels relativ dicht. Dies gilt jedoch nur für die Sichtseiten einer Wand. Die Lagerseite ist geschnitten und offenporig. Daher sind kleine Regenschauer bei korrekter Anwendung auch kein Problem für den Ziegel. Problematisch wird es erst, wenn Wasser in die Kammern eindringt. Hier wird Wasser gespeichert und sehr langsam erst wieder an die Luft abgegeben. Dies kann den Bau erheblich verzögern. Wird dennoch die Fassade und / oder der Innenputz aufgebracht, wird das Wasser eingesperrt. Dies führt immer zu Schimmelbildung. Daher Mauerwerk immer vom Fachmann herstellen lassen und die offenporigen Bereiche entsprechend schützen. Weitere Informationen und Beratung bei DI Robert Peterlik GmbH (office@perodast.at)

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0